Green Office

Hier gibt es Informationen zu dem Großprojekt „Green Office“ an der Universitöt Hildesheim, sowie weitere Informationen rund um das Thema „Green Office“

Das Green Office Projekt wurde von der Kommission für Studienqualitätsmittel genehmigt!

Der Meilenstein, ein Green Office an der Universität Hildesheim einzuführen, wurde am 13.10.2015 erreicht!!!

Weitere Informationen unter: http://greenoffice.blog.uni-hildesheim.de/

Meilenstein Green Office Universität Hildesheim

19/10/2015 | No comments

Es ist so weit. Der Antrag ist  fertig und der komplementäre Antrag für die Postdokstelle wird geschrieben. StuPa und AStA haben uns ihre Unterstützung zugesagt.  Vielen Dank dafür!


«Und jetzt seid ihr gefragt!»

Symbolecht8Befürworter→ Mit einem einfachen, unverbindlichem Eintrag in die Befürworterliste könnt ihr die Einführung eines Green Office aktiv unterstützen!

LogobesseresFormat


Ab jetzt findet ihr Befürworterlisten im AStA-Büro, beim Tausch- und Verschenketag am Dienstag und zum Teil an den Institutspinnwänden. Tragt euch ein und helft mit, dass das Projekt „Green Office Hildesheim“ Realität werden kann. Wir werden versuchen in ein paar Vorlesungen und anderen Veranstaltungen Werbung zu machen. Und auch ihr könnt gerne selbst auf Stimmenfang gehen. Die Befürworterlisten zum Ausdrucken gibt es Hier. Einfach bis zum 01.06.2015 an sun@uni-hildesheim.de oder schreibt uns eine Mail, wann und wo ihr uns die Listen abgeben wollt. Jede Stimme kann helfen. 

Jede Fachschaft und Initiative ist zudem dazu eingeladen uns ein kleines Statement zu schicken, warum ein Green Office für unsere Uni sinnvoll wäre. Wer noch einmal nachlesen möchte worum es dabei geht, kann sich das Infomaterial oder den Flyer ansehen. Auch hier gilt, die Statements müssen bis zum 01.06.2015 bei uns eingehen, damit wir sie noch in den Antrag einfügen können. 

Unser Green Office Konzept ist nun beinahe fertig. Hier gibt es eine kleine Zusammenfassung zum Green Office.

Vom 09.02.2015 bis zum 12.02.2015 fand an der Universität die Winterschool statt. Am Donnerstag ging es dann rund um das Thema „Green Office“. Felix Spira, ein Coach von rootAbility, führte die Teilnehmer durch das Programm. Woher stammt die Idee Green Office? Wie funktioniert das Green Office Model und wie kann ein Green Office in Hildesheim aussehen? waren nur einige der Fragen, die an diesem Tag besprochen wurden. Auch die Projekte zum Thema Green Office des Seminars „sustainable university“ des Wintersemesters 2014/15 wurden vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Nachhaltigkeitsbericht für die Universität Hildesheim, einem durchgeführten Nachhaltigkeitsmarkt und ein Marketingkonzept für ein Green Office an der Universität Hildesheim. Gemeinsam erarbeiteten die Teilnehmer des Kurses den Nachhaltigkeitsstand der Universität Hildesheim in verschiedenen Bereichen und in wieweit ein Green Office hier Abhilfe schaffen könnte. Im Nachmittagsprogramm wurde dann der erste Konzeptentwurf für ein Green Office in Hildesheim vorgestellt. Das gesamte Konzept können ihr hier lesen. In einer kleinen Gruppe wurden Verbesserungsvorschläge für das Konzept erarbeitet, die bis Mitte März integriert werden. Auch konkrete Projektideen für ein Green Office wurden gesammelt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Plattform zur Vernetzung von Nachhaltigkeitsprojekten oder einem Fahrradleihsystem für die Universität?

 

Wer mehr erfahren möchte, kann sich gern das Konzept durchlesen, bei einem der S.U.N.-Treffen vorbeischauen oder einfach eine Mail schicken.

Der Kurs Sustainable University widmet sich dieses Jahr der Konzeption eines Green Office. Lust mitzumachen? Dann kommt einfach vorbei. Dienstag um 18 Uhr gehts los